Politiet i Texas fortsætter ransagninger af hampbutikker

Polizist vor einem Hanfladen

Die Position der Strafverfolgung in Texas zu Hanfgeschäften

Trotz der föderalen Legalisierung von Industriehanf im Jahr 2018, die einen Anstieg von CBD-basierten Produkten auslöste, setzt die Strafverfolgung in Texas weiterhin strenge Richtlinien gegen Hanfgeschäfte durch. Ein kürzlicher Vorfall bei Venom Vapors in Killeen, Texas, veranschaulicht diesen fortwährenden Konflikt. Lokale Behörden, einschliesslich der Polizei, Bauinspektoren und des Feuermarschalls, führten eine Razzia durch, nachdem sie auf Hinweise auf Drogenverkäufe und kriminelle Aktivitäten gestossen waren.

Razzia bei Venom Vapors: Eine Fallstudie

Während der Razzia bei Venom Vapors wurden geringfügige Verstösse von den Behörden angeführt, aber ihr Hauptinteresse lag in den Hanfprodukten des Ladens, einschliesslich Delta-8, Delta-10 und THCa. Der Ladenbesitzer, Kyle Brown, erklärte, dass die Behörden trotz Vorliegens von Analysenzertifikaten (COA) für diese Produkte, die die Einhaltung der Landesgesetze anzeigen, das COA anders interpretierten, was zu erheblichen rechtlichen Auseinandersetzungen führte.

Beschlagnahme und Rechtsstreitigkeiten

Die Pressemitteilung des Killeen Police Department schilderte die Beschlagnahme von THC-Produkten, Marihuana, elektronischen Glücksspielgeräten und einer erheblichen Geldsumme. Brown bestritt jedoch die Rechtmässigkeit der beschlagnahmten Gegenstände und betonte deren Einhaltung der Landesgesetze. Die Verwendung des COA durch die Polizei zur Erlangung eines Durchsuchungsbefehls war ein Streitpunkt, bei dem Brown argumentierte, dass eine korrekte Darstellung des COA keinen Durchsuchungsbefehl gerechtfertigt hätte.

Weitere Auswirkungen in Texas

Dieser Vorfall in Killeen ist nicht isoliert. Ähnliche Razzien wurden in ganz Nordtexas gemeldet, was auf ein breiteres Muster des Vorgehens der Strafverfolgung gegenüber hanfbezogenen Unternehmen hinweist. Trotz der föderalen Legalisierung von Industriehanf bleiben die Auslegung und Durchsetzung dieser Gesetze auf Landes- und Kommunalebene in Texas inkonsistent und umstritten.

Dentons Verordnung und Strafverfolgung

Die Situation in Denton, Texas, wo lokale Wähler eine Verordnung zur Entkriminalisierung von Marihuana verabschiedet haben, spiegelt weiterhin das komplexe rechtliche Umfeld wider. Trotz überwältigender Unterstützung durch die Wähler stimmte der Stadtrat von Denton gegen die Annahme der Verordnung. Der Stadtdirektor nannte Konflikte mit Landesgesetzen und die fehlende Befugnis, den Polizeichef anzuweisen, bestehende Gesetze nicht durchzusetzen, als Gründe für diese Entscheidung. Diese Situation unterstreicht die fortlaufenden Herausforderungen und Diskrepanzen in der Gesetzgebung und Durchsetzung von Cannabisgesetzen in Texas.

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

Robin Roy Krigslund-Hansen

Robin Roy Krigslund-Hansen

About the author:

Robin Roy Krigslund-Hansen ist bekannt für sein umfangreiches Wissen und seine Expertise in den Bereichen CBD und Hanfproduktion. Mit einer Karriere, die sich über mehr als ein Jahrzehnt in der Cannabisbranche erstreckt, hat er sein Leben dem Verständnis der Feinheiten dieser Pflanzen und ihrer potenziellen Vorteile für die menschliche Gesundheit und die Umwelt gewidmet. Im Laufe der Jahre hat Robin unermüdlich daran gearbeitet, die vollständige Legalisierung von Hanf in Europa zu fördern. Seine Faszination für die Vielseitigkeit der Pflanze und ihr Potenzial für eine nachhaltige Produktion veranlasste ihn, eine Karriere in diesem Bereich anzustreben.

Mehr über Robin Roy Krigslund-Hansen

Verwandte Produkte